Einführungs- und Vertiefungswochenende „Beziehung-Familie-Partnerschaft“

 
Die Beziehungen zu den „Liebsten“ sind eine Fundgrube für unsere Selbsterkenntnis. Niemand hält uns so klar den Spiegel vor wie die Partnerin oder der Partner, Mutter, Vater, Schwester, Bruder, Tochter, Sohn, die Grosseltern und Grosskinder, Onkel und Tanten, Neffen und Nichten. Wer könnte uns wütender machen, schwerer enttäuschen oder grössere Sorgen bereiten? Je stärker wir emotional beteiligt sind, umso grösser ist das Potenzial für unsere eigene Befreiung.

In diesem The Work-Seminar bringen wir die Beziehungskonflikte aufs Papier und überprüfen Gedanken und Überzeugungen, die uns aktuell oder vielleicht schon jahrzehntelang belasten oder aufregen. Das ist ein Anlass zur Freude! Denn die Wahrheit, die wir im Zusammenhang mit unseren Liebsten und Nächsten entdecken, kann uns der Liebe, die wir sind, ganz nah bringen.

Dieses Seminar richtet sich an alle, die mit Hilfe von The Work mehr Frieden, Harmonie und Freude in Beziehungen, Partnerschaft und Familie leben möchten und bereit sind, sich im Spiegel der Liebsten selbst zu begegnen.

Inhalt des Wochenendseminars:
• Einführung und Vertiefung in die Methode von „The Work“
• Mit dem Arbeitsblatt arbeiten und „The Work“ in Kleingruppen und im Plenum anwenden

Kursleitung: Iris Albiez und Marion Rolfs Graber

Kosten: Fr. 360.--
Unterkunft und Essen individuell

Die Platzzahl ist beschränkt.

Bitte anmelden bei Iris Albiez:
per eMail oder 079 743 52 28

Dieses Seminar wird mit zwei Tagen angerechnet als Voraussetzung für die Ausbildung zum Coach für The Work und für die Anerkennung zum Coach vtw.